MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Wu-Tang Clan

amerikanische HipHop-Band
Gründung: 1992 Staten Island
Klassifikation: Rap/HipHop
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Pop-Archiv International 12/2017 vom 12. Dezember 2017 (Kai-Florian Becker)


Einordnung: Anfang der 1990er Jahre entstand eine der wichtigsten und prägendsten HipHop-Bands: der WU-TANG CLAN. Die Mitglieder waren nicht nur als Kollektiv, sondern auch solo sehr erfolgreich. Abgesehen von der Größe des WU-TANG CLAN (mit neun Kernmitgliedern) und dessen Image von Shaolin-Kämpfern waren von Beginn an auch die Samples, die ihr Mitglied und Produzent RZA benutzte, ungewöhnlich. Er bediente sich diverser Schwertkampfgeräusche, die er asiatischen Kampffilmen entnahm. Aus denen hatten zudem einige Mitglieder wie Ghostface Killah ihre Künstlernamen entlehnt. Und die Band fand ihren Namen durch den Film "Shaolin And Wu Tang" (oder "Shaolin And Wutang", 1983).

Anfänge: Die Geschichte des WU-TANG CLAN begann Ende 1992 auf Staten Island im US-Bundesstaat New York. RZA, der auch die Künstlernamen Prince Rakeem, Rzarecta, Chief Abbot, Bobby Digital und Bobby Steels hat, eigentlich aber Robert Diggs (geb. am 5. Juli 1969) heißt, war von Anfang an der Kopf der Band. Er produzierte die Songs und bastelte die Beats. Ihm zur Seite standen Method Man (auch Johnny Blaze, Ticallion Stallion, ...


Die Biographie von Wu-Tang Clan ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library