MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop
Devendra Banhart

Devendra Banhart

amerikanischer Singer/Songwriter
Geburtstag: 30. Mai 1981 Houston/TX
Klassifikation: Singer/Songwriter
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Pop-Archiv International 03/2014 vom 4. März 2014 (Kai Florian Becker)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 37/2016


Einordnung: Bekannt wurde Devendra Banhart als Singer/Songwriter, dessen Musik dem Nu Folk beziehungsweise dem Weird Folk, auch Freak Folk genannt, zugeordnet wird: Dem Genre, in dem auch COCOROSIE, Joanna Newsom und ANTONY AND THE JOHNSONS beheimatet sind. Der eigenwillige Künstler, der gerne auch mal Frauengewänder und viel Schminke, immer aber lange Haare und einen langen, zotteligen Bart trägt, ist auch Maler. Doch im Mittelpunkt seines Schaffens steht die Musik.

Herkunft und Anfänge: Devendra Banhart wurde am 30. Mai 1981 in Houston, Texas, geboren und wuchs in Venezuela und Kalifornien auf. Zu seinem leiblichen Vater hatte er kaum Kontakt. Die Erziehung übernahmen Mutter und Stiefvater. Die Eltern waren Anhänger der Sekte "Divine Light Mission". Dessen damaliger indischer Guru Prem Rawat segnete B. und gab ihm den Namen Devendra (ein Name für den Hindu-Gott Indra). In seiner Jugend interessierte sich B. für Musik und Malerei. Beide Künste begann er am "San Francisco Art Institute" zu studieren. ...


Die Biographie von Devendra Banhart ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library