MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KLG

Friedrich Achleitner

Geburtstag: 23. Mai 1930
Todestag: 27. März 2019
Nation: Österreich

von Manfred Mixner und Christoph Schmitt-Maaß



Friedrich Achleitner - Essay

Stand: 01.01.2006

Seit etwa Mitte der 1950er Jahre schrieb Friedrich Achleitner literarische Texte, dennoch ist sein Werk leicht überschaubar: „Meine literarischen Arbeiten nehmen in meinen Tätigkeiten den geringsten Raum und (für mich) den größten Stellenwert ein“, sagte er in einem Gespräch mit Klaus Peter Dencker. Das liegt zum einen sicherlich am Desinteresse Achleitners an narrativer oder deskriptiver Diskursivität, er zog die Methode, im Literarischen den Materialcharakter von Sprache als Bedeutungstragendes zu thematisieren, vor, wofür der Begriff „Konkrete Poesie“ steht, zum anderen auch daran, dass Achleitner sich die Lust an seiner poetischen Produktivität nicht dadurch nehmen lassen wollte, dass er sie als ausschließliches Mittel zur Sicherung seiner ökonomischen Existenz betrachtete. Achleitner war von Beruf Architekt und Publizist in Sachen Architektur, seine Veröffentlichungen in diesem Zusammenhang stehen zwar hier nicht zur Diskussion, aber der Hinweis darauf ist für das Verständnis der Arbeitsweise des Poeten Achleitner nicht unwesentlich: „Auch als Literaturproduzent war Achleitner, der gelernte Architekt, durchaus Funktionalist, in der Durchführung knapp und ökonomisch, mit viel Luft zwischen den Wortblöcken und Sinngruppen.“ (Otto Breicha)

Entscheidend für ...


Der Artikel über Friedrich Achleitner ist nur einer von derzeit mehr als 700 Artikeln über Leben und Werk herausragender deutschsprachiger Autoren im „KLG – Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“. Das KLG bietet neben Biogrammen und ausführlichen Essays über Werk und Wirkung auch jeweils ein Werkverzeichnis und eine Bibliographie der Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library