MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KLG

Horst Bienek

Geburtstag: 7. Mai 1930
Todestag: 7. Dezember 1990
Nation: Deutschland

von Karol Sauerland (E) , Rainer Gerlach (B) und Thomas Schaefer (B)



Horst Bienek - Essay

Horst Bienek deütierte bereits als Neunzehnjähriger mit einem Gedicht und einer Erzählung; in den zwei Jahren danach schrieb er weitere Gedichte und Erzählungen. Seine „Anfänge standen“, wie Martin Gregor-Dellin berichtete, „im Zeichen der französischen Symbolisten. Er besaß eine erstaunliche Kenntnis von Baudelaire, Rimbaud und Mallarmé, die er sich mit sechzehn, siebzehn Jahren in den Elendsquartieren der Nachkriegszeit, in Köthen, Potsdam, bei nächtlicher Lektüre in einer Dachkammer, in der im Winter das Wasser im Waschbecken gefror, angeeignet hatte. In letzter Zeit hatten ihn Paul Eluard in der Übertragung von Hermlin, Pablo Neruda und natürlich Hermlin selbst mit seinen Sammlungen ‚Die Straße der Furcht‘ und ‚Zweiundzwanzig Balladen‘ beeinflußt.“ Er galt als ein begabter Autor, der im Sinne der DDR-Kulturpolitik förderungswürdig war (Teilnahme am ersten Lehrgang für Junge Schriftsteller in Bad Saarow, dem Vorläufer des Literaturinstituts in Leipzig). Becher und Hermlin erwähnten ihn lobend bei offiziellen Auftritten. Brecht, bei dem er eine Zulassungsarbeit „Elemente des epischen Theaters in dem Stück ‚Haben‘ von Julius Hay“ schrieb, interessierte sich für ihn.

Dieser verheißungsvolle Beginn wurde ...


Der Artikel über Horst Bienek ist nur einer von derzeit mehr als 700 Artikeln über Leben und Werk herausragender deutschsprachiger Autoren im „KLG – Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“. Das KLG bietet neben Biogrammen und ausführlichen Essays über Werk und Wirkung auch jeweils ein Werkverzeichnis und eine Bibliographie der Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library