MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KLG

Christian Geissler

Geburtstag: 25. Dezember 1928
Todestag: 26. August 2008
Nation: Deutschland

von Hans Joachim Schröder



Christian Geissler - Essay

Stand: 01.03.2009

Um eine erste, sehr allgemeine Vorstellung von den Arbeiten Christian Geisslers zu gewinnen, lässt sich der Inhalt seines Werks durch Begriffe wie „Sozialkritik“ und „Parteinahme für die Opfer“ kennzeichnen. Damit ist zunächst nur angedeutet, dass Geissler ein politischer, am jeweiligen Gegenwartsgeschehen orientierter Schriftsteller war, also kein Verfechter beispielsweise einer autonomen, selbstzweckhaften Kunst. Darüber hinaus erhalten die genannten Begriffe erst einen Sinn, wenn sie näher erklärt werden: Welcher Art ist die Sozialkritik, was bezweckt sie, und wie verändert sie sich? Ferner: Welche Formen der Parteinahme werden befürwortet, welche Realität der Opfer wird beschrieben, welcher Stil wird dabei benutzt, und wie verwandelt sich der Stil? Die Bücher Geisslers gelten der unmittelbaren, hier und jetzt erlebbaren Realität, also den politischen, sozialen, greifbar historischen Zuständen der Bundesrepublik. Von dem Roman „Wird Zeit, daß wir leben“ (1976) abgesehen, in dem die Jetztzeit ihre reflexive Bestätigung im scheinbaren Abrücken von ihr findet, führt Geissler alle seine Erzählhandlungen hinein in die Gegenwart, in der er augenblicklich lebt. Die Rigorosität, die Schroffheit, mit der er den Leser dazu zwingt, sich in dieser Gegenwart wieder zu ...


Der Artikel über Christian Geissler ist nur einer von derzeit mehr als 700 Artikeln über Leben und Werk herausragender deutschsprachiger Autoren im „KLG – Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“. Das KLG bietet neben Biogrammen und ausführlichen Essays über Werk und Wirkung auch jeweils ein Werkverzeichnis und eine Bibliographie der Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library