MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KLG

Werner Schwab

Geburtstag: 4. Februar 1958
Todestag: 1. Januar 1994
Nation: Österreich

von Stephan Zimmermann



Werner Schwab - Essay

Stand: 01.10.1995

Als Werner Schwab 1994 starb, war er einer der meistgespielten Gegenwartsdramatiker – und einer der umstrittensten. Nach der Uraufführung von „volksvernichtung oder meine leber ist sinnlos. Eine Radikalkomödie“ im November 1991 war er mit einem Schlag berühmt geworden. In den meisten Kritiken, die zu Aufführungen seiner Stücke erschienen sind, sah man ihn aber vor allem als Bürgerschreck, der mit Fäkalien, Sex und Kannibalismus nur provozieren will, ohne daß ihm das noch recht gelingt: „Offenbar haben auch die Grazer begriffen, daß sich nur noch Spießer über einen Spießerschänder wie Schwab ereifern“, schrieb „Der Spiegel“ 1992 unter dem Titel „Müllwerker der Bühne“. Solchen Fehleinschätzungen kann man zugute halten, daß Schwab selbst durch sein Auftreten zu seinem Ruf als bloßer Bürgerschreck beigetragen hat. Er präsentierte sich wie ein Rockstar in schwarzer Lederkluft, posierte im brennenden Mantel und trank viel und öffentlich. Immer wieder äußerte er seine Verachtung für das Theater. Zum Teil ist diese Selbstinszenierung als Verkaufsförderung für seine Stücke zu begreifen. Schwab sah den Kulturbetrieb als Markt, auf dem Sensationen zählen. Wenn der in seinen Stücken – in „hochschwab...


Der Artikel über Werner Schwab ist nur einer von derzeit mehr als 700 Artikeln über Leben und Werk herausragender deutschsprachiger Autoren im „KLG – Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“. Das KLG bietet neben Biogrammen und ausführlichen Essays über Werk und Wirkung auch jeweils ein Werkverzeichnis und eine Bibliographie der Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library