MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KLG

Jan Christ

Geburtstag: 28. Juni 1934
Nation: Deutschland

von Martin Kölbel



Jan Christ - Essay

Stand: 01.03.2008

Literarische Werke, die nicht ins etablierte Verständnis von Literatur passen, haben meist einen schweren Stand. Der Literaturbetrieb bevorzugt Erzählmuster, die eingespielt, Formen, die leicht konsumierbar sind. Wird mit ihnen offen oder subversiv gebrochen, bleibt eine Würdigung meist aus, selbst wenn das Werk ästhetisch gelungen oder wegweisend sein sollte. Oft wird es dann als bloß ‚experimentell‘, der Autor als ‚Geheimtipp‘ oder ‚talentierte Hoffnung‘ eingestuft. Zudem wird sogar der Erwartung auf ein kommendes Werk Ausdruck gegeben, welches das etablierte Verständnis bestätigen soll, auf einen mustergültigen Roman etwa.

Vielleicht lässt sich so die verhalten bis kontroverse Rezeption der Werke Jan Christs erklären. Die Literaturkritik zeigte sich unentschlossen, wie sie sich auf das literarische Wagnis seiner Texte einlassen sollte. Mal hielt sie diese für unschätzbar kunstfertig, mal für handwerklich fehlerhaft, mal erklärte sie sein Werk zu einem Fall für Spezialisten, mal würdigte sie es als zeithistorisch präzise Diagnose. Die Wertmaßstäbe, die sie dabei anlegte, ließ sie jedoch meist unerwähnt. Eine Ausnahme bildeten einige Rundfunk-Rezensenten, die, wohl infolge einer berufsbedingten Empfindlichkeit für das gesprochene Wort, sogleich bemerkten, welche Begriffe Jan Christs Prosa nur verfehlen können. Christ erzählt ...


Der Artikel über Jan Christ ist nur einer von derzeit mehr als 700 Artikeln über Leben und Werk herausragender deutschsprachiger Autoren im „KLG – Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“. Das KLG bietet neben Biogrammen und ausführlichen Essays über Werk und Wirkung auch jeweils ein Werkverzeichnis und eine Bibliographie der Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library