MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

E. J. Moeran

Geburtstag: 31. Dezember 1894
Todestag: 1. Dezember 1950
Nation: Großbritannien

von Axel Klein



E. J. Moeran - Biogramm

E(rnest) J(ohn) Moeran, geboren am 31. Dezember 1894 in Isleworth/Middlesex, war irisch-englischer Herkunft – ein Erbe, das sein Leben und Werk kennzeichnet. 1913 begann er seine Studien am Royal College of Music in London unter Charles V. Stanford, wurde aber nach eineinhalb Jahren zum Kriegsdienst eingezogen, wo er sich als Motorradkurier in Frankreich 1917 eine schwere Kopfverletzung zuzog. (Granatsplitter, die zu nahe am Hirn lagen und daher nicht entfernt wurden, mögen zu seinem frühen Tod beigetragen haben.) 1919 wurde Moeran Musiklehrer an seiner ehemaligen Schule in Uppingham/Norfolk, doch schon im folgenden Jahr gab er diese Tätigkeit wieder auf. Bis 1923 nahm er privaten Kompositionsunterricht bei John Ireland.

Eine enge Freundschaft verband ihn mit dem Komponisten Peter Warlock, mit dem er sich 1925–28 ein Haus in Eynsford/Kent teilte.

Schon seine frühen Werke trugen Moeran Anerkennung ein; in Deutschland erklang seine Musik erstmals 1930 bei einem Fest englischer Musik in Bad Homburg. Seine Kompositionen aus den 20er-Jahren zeigen stilistische Einflüsse von Frederick Delius, Ralph Vaughan Williams, John Ireland und Frank Bridge – Vorbilder, die er in bezug auf technische Perfektion ...


Der Artikel über E. J. Moeran ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library