MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Anton Webern

Geburtstag: 3. Dezember 1883
Todestag: 15. September 1945
Nation: Österreich

von Thomas Ahrend und Michael Matter



Anton Webern - Biogramm

Stand: 10.04.2018

Anton (Friedrich Wilhelm von) Webern, geboren am 3. Dezember 1883 in Wien als Sohn des Bergbau-Ingenieurs Carl von Webern und Amalie von Webern (geborene Geer) wuchs in Wien (bis 1890), Graz (1890–94) und Klagenfurt (1894–1902) auf. Ab Ende der 1890er-Jahre erhielt er musikalischen Unterricht von Edwin Komauer; die frühesten überlieferten Kompositionen stammen von 1899/1900. 1902 begann Webern ein Studium der Musikwissenschaft an der Universität Wien bei Guido Adler und wurde 1906 mit der Edition des zweiten Teils von Heinrich Isaacs Choralis Constantinus promoviert. Im Herbst 1904 wurde er Kompositionsschüler von Arnold Schönberg. Am Ende dieses prägenden Unterrichtes standen die ersten öffentlichen Aufführungen eigener Kompositionen: eines Satzes für Klavierquintett M 188 (7. Nov. 1907) und der Passacaglia für Orchester op. 1 (5. Nov. 1908).

Ab 1908 arbeitete Webern mit Unterbrechungen als Korrepetitor und Kapellmeister in verschiedenen Städten (u.a. Bad Ischl, Teplitz, Danzig und Stettin). Im Febr. 1911 heiratete er seine Kusine Wilhelmine Mörtl, mit der er vier Kinder hatte. Die Publikation eigener Kompositionen zerschlug sich durch den Beginn des 1. Weltkriegs, zu dem sich Webern als Freiwilliger meldete und bei dem er ...


Der Artikel über Anton Webern ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library