MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KLfG

Eugénio de Andrade

Geburtstag: 19. Januar 1923
Todestag: 13. Juni 2005
Nation: Portugal

von Hans Paschen



Eugénio de Andrade - Essay

Stand: 01.03.2001

Eugénio de Andrade gehört zu der Generation von portugiesischen Dichtern, die unter dem Eindruck des Werks von Fernando Pessoa zu dichten begannen, sich aber unter den Lebensbedingungen der Salazar-Diktatur sehr bald von dessen Einfluss distanzierten. Er gehört nicht nur zu den von der Kritik hervorgehobenen Dichtern der Gegenwart, sondern hat auch eine ausgesprochen große Resonanz beim Publikum, wie sich an den zahlreichen Neuauflagen seiner einzelnen Gedichtbände zeigt. Dazu mag seine Verwurzelung in der mittelalterlichen volkstümlichen Literatur Portugals beitragen. Eine balladenhafte Musikalität, eine schlichte, manchmal alltägliche Sprache, eine subtile Metaphorik und unverblümte Benennung erotischer Erfahrungen kennzeichnen seine Dichtung. Zu den ersten Einflüssen, die die Dichtung Andrades geprägt haben, gehören neben einigen bedeutenden Namen der Moderne (Stéphane Mallarmé, Arthur Rimbaud, Walt Whitman, Rainer Maria Rilke, Federico García Lorca, Fernando Pessoa) die Erdverbundenheit von Miguel Torga, die kosmopolitische Kultur von Jorge de Sena und der Impressionismus von Cesário Verde. In der Dichtung Andrades verbindet sich auf diese Weise das Volkstümliche mit der raffinierten Bildsprache einer auch vom Surrealismus geprägten Poesie. ...


Der Artikel über Eugénio de Andrade ist nur einer von derzeit mehr als 650 Artikeln über Leben und Werk herausragender Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts im „KLfG – Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur“ Das KLfG bietet ausführliche Biografien, verzeichnet alle Originalausgaben und sämtliche Übersetzungen ins Deutsche sowie die wichtigste Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library