MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KLfG

James Salter

Geburtstag: 10. Juni 1925
Todestag: 19. Juni 2015
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

von Robert Habeck



James Salter - Essay

Stand: 01.10.2001

Salters literarische Karriere ist von mehreren Besonderheiten geprägt. Von Intellektuellen wie Susan Sontag und Schriftstellern wie Richard Ford oder John Irving geschätzt, blieb er doch nur ein Geheimtip, ein „writerʼs writer“. Ende der neunziger Jahre kaufte der Berlin Verlag die deutschen Rechte an Salters Werk. 1998 – über zwanzig Jahre nach seinem Erscheinen – lag Salters bedeutendster Roman „Lichtjahre“ (1975) auf Deutsch vor. Im großen englischsprachigen Raum brachte es der Roman in zwanzig Jahren auf eine Auflage von 11.000 Exemplaren. In Deutschland wurde in kurzer Zeit das Fünffache verkauft. Die Literaturkritik feierte einen 72 Jahre alten Autor mit mehr als dreißigjähriger Schreibpraxis als literarische Entdeckung. Und von Europa aus schwappte der Erfolg nach Amerika zurück. Der Grund mag darin liegen, dass es Salter – so amerikanisch seine Helden, Probleme und Sehnsüchte auch sind – mehr um Ideen und Erinnerungen geht, um subtile Anspielungen und atmosphärische Dichte, als um rasante Handlungen, politische Einmischung oder Sensationen. Erotisches Begehren, Ehrgeiz und Besessenheit, das Streben nach Perfektion und die daraus resultierende soziale Blindheit sind Salters Themen. So sehr ...


Der Artikel über James Salter ist nur einer von derzeit mehr als 650 Artikeln über Leben und Werk herausragender Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts im „KLfG – Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur“ Das KLfG bietet ausführliche Biografien, verzeichnet alle Originalausgaben und sämtliche Übersetzungen ins Deutsche sowie die wichtigste Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library