MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KLfG

Michèle Roberts

Geburtstag: 20. Mai 1949
Nation: Großbritannien, Frankreich

von Susanne Gruß



Michèle Roberts - Essay

Stand: 01.03.2009

Michèle Roberts ist seit mehreren Jahrzehnten eine feste Größe im britischen Literaturbetrieb; spätestens seit der Nominierung ihres Romans „Daughters of the House“ für den renommierten Booker Prize (1992) wurde sie kritisch zunehmend wahrgenommen. Gleichwohl nimmt Roberts bislang eine eher marginalisierte Position ein – in der kritischen Rezeption wird sie häufig von ungleich berühmteren Autorinnen wir Angela Carter oder Jeanette Winterson überschattet, obwohl ihr Werk sich sowohl in Komplexität wie auch Interessensgebieten mit dem der beiden anderen messen kann und vergleichen lässt.

In den Werken der britisch-französischen Autorin – vor allem Romane, Kurzgeschichten und Gedichte – lassen sich mehrere Stränge erkennen, die über die Jahre hinweg mehr oder weniger konsistent bleiben. Insbesondere Robertsʼ frühe Romane können als feministische Grundsatzromane gelesen werden, die sich nicht nur explizit in der zweiten Welle des politischen Feminismus in Großbritannien situieren, sondern auch Diskussionen aus diesem Bereich aufnehmen und kreativ weiterdenken und -entwickeln. Auch ein starker autobiografischer Impetus ist kennzeichnend für viele Werke der Autorin, für die Schreiben immer auch „sich selbst (er)schreiben“ ist. Ausgelöst durch die katholische Mädchenschule, die sie besuchte, und die zwischen der ...


Der Artikel über Michèle Roberts ist nur einer von derzeit mehr als 650 Artikeln über Leben und Werk herausragender Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts im „KLfG – Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur“ Das KLfG bietet ausführliche Biografien, verzeichnet alle Originalausgaben und sämtliche Übersetzungen ins Deutsche sowie die wichtigste Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library