MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Jörn Arnecke

Geburtstag: 28. September 1973
Nation: Deutschland

von Christoph Becher



Jörn Arnecke - Biogramm

Stand: 01.08.2007

Jörn Arnecke, geboren am 28. September 1973 in Hameln, lernte früh Blockflöte, Klavier und Violoncello spielen. 1993/94 absolvierte er den Zivildienst in München; in dieser Zeit wirkte er als Instrumentalist in einer Musikgruppe mit und erhielt Kompositionsunterricht bei Wilfried Hiller. 1994–2000 studierte er in Hamburg an der Hochschule für Musik und Theater Komposition und Musiktheorie bei Volkhardt Preuß, ab 1998 bei Peter Michael Hamel. 1997/98 war er einer der letzten Schüler von Gérard Grisey am Pariser Conservatoire National Supérieur. Während seines Paris-Aufenthaltes wirkte er am IRCAM an dem Internet-Projekt „Studio en ligne“ mit. Während seines Studiums in Hamburg betätigte er sich als Musikkritiker für eine Tageszeitung (bis 2001).

Seit 1998 unterrichtet er an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, wo er im Oktober 2001 eine Teilzeitprofessur für Musiktheorie erhielt. Außerdem hat er einen Lehrauftrag für Instrumentenkunde am Musikwissenschaftlichen Institut der Universität Hamburg.

Schwerpunkt seines kompositorischen Schaffens ist das Musiktheater. Auf die Jugendoper Klingt meine Linde (nach Astrid Lindgren, 1995/98) folgten ab 1996 erste eigene Bühnenmusiken und Bearbeitungen, u.a. für das Festival junger Künstler Bayreuth. Er wirkte mit ...


Der Artikel über Jörn Arnecke ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library