MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Otfried Büsing

Geburtstag: 29. November 1955
Nation: Deutschland

von Hartmut Möller



Otfried Büsing - Biogramm

Stand: 01.08.2007

Otfried Büsing, geboren am 29. November 1955 in Delmenhorst, studierte 1974–82 an der Hochschule für Musik in Hannover Schulmusik, Kirchenmusik, Musiktheorie und Komposition. Ausgezeichnet mit dem Niedersächsischen Nachwuchsstipendium für Komposition (1981), war er nach dem Abschluss in Komposition (1983 in der Meisterklasse von Alfred Koerppen) zunächst als Dozent für Musiktheorie an der Hochschule für Musik Detmold tätig. 1985–87 erhielt er ein Stipendium der Mozart-Stiftung Frankfurt/Main. 1988/89 folgte ein Studienaufenthalt in der Deutschen Akademie Villa Massimo in Rom. Seit 1991 lehrt er als Professor für Musiktheorie an der Hochschule für Musik in Freiburg/Br.

Zu Büsings kompositorischem Schaffen zählen Arbeiten für das Musiktheater, Orchesterwerke, Kirchen- und Kammermusik. Für das Theater Magdeburg entstand „Carissima amica“ für Koloratursopran und Klavier (nach Brieftexten von W.A. Mozart, 1998), für das Freiburger Theater Affaire für großes Orchester (1998). Werke Büsings wurden an fast allen deutschen Rundfunkanstalten aufgenommen und im In- und Ausland aufgeführt. 2000 erhielt er den Baden-Württembergischen Kompositionspreis für Kirchenmusik, verbunden mit einen Kompositionsauftrag für das Konzert für Orgel und Orchester (2001).

In frühen Kompositionen setzt sich Büsing jeweils unterschiedlich mit dem Konzept der „Formelkomposition“ ...


Der Artikel über Otfried Büsing ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library