MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Wilhelm Furtwängler

Geburtstag: 25. Januar 1886
Todestag: 30. November 1954
Nation: Deutschland

von Roman Brotbeck



Wilhelm Furtwängler - Biogramm

Wilhelm Furtwängler, geboren am 25.Januar 1886 in Berlin, wuchs in einem gebildeten, großbürgerlichen Haus auf. Sein Vater war der bekannte Archäologe und Erforscher von Olympia Adolf Furtwängler. Kindheit und Jugend verbrachte Wilhelm Furtwängler in München, wo er von Privatlehrern erzogen wurde. Seine musikalischen Lehrer waren Anton Beer-Wallbrunn, Joseph Rheinberger, Max von Schillings und Conrad Ansorge. Sowohl im Elternhaus wie in seiner spezifisch musikalischen Ausbildung wurde Furtwängler im konservativen Geiste des wilhelminischen Reiches erzogen. Nach zahlreichen Klavier- und einigen Orchesterwerken (z.B. einer Symphonie D-Dur, 1903) brach Furtwängler im Nov. 1910 seine kompositorische Arbeit mit dem Te Deum ab; er widmete sich während der folgenden zweieinhalb Jahrzehnte nur noch der Dirigentenlaufbahn.

Mit Geschick und Stetigkeit wurde er in kurzer Zeit zu einem der bekanntesten deutschen Dirigenten. Nach Stationen in Breslau und Zürich (1906/07) sowie München (1907–09) war er 1910 am von Hans Pfitzner geleiteten Stadttheater in Straßburg dritter Kapellmeister. Als Dirigent des Vereins der Musikfreunde in Lübeck 1911–15 entwickelte er sich zum Konzertdirigenten und am Hoftheater in München 1915–20 zum Operndirigenten. 1920 wurde er Nachfolger von R.Strauss bei den Berliner ...


Der Artikel über Wilhelm Furtwängler ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library