MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


LdI

Günther Stiller

Geburtstag: 11. Juni 1927
Nation: Deutschland

von Renate Raecke



Günther Stiller - Biogramm

Stand: 01.04.2009

Günther Stiller

Günther Stiller, geboren am 11. 6. 1927 in Hamburg, lebt in Watzhahn/Taunus.

Nach der Mittleren Reife kurze Lehrzeit als Grafischer Zeichner bei der Hamburger Klischeeanstalt Albert Bauer & Söhne, abgebrochen durch Wehrdienst in Dänemark. 1945–49 Studium der Gebrauchsgrafik an der Landeskunstschule Hamburg (der späteren Akademie der Künste) bei Erwin Krubeck. Gründet mit Mitstudenten die Arbeitsgruppe “Die 6”; vorwiegend Werbegrafik. Heirat mit Renate Ackermann. 1951 Übersiedlung nach Wiesbaden; bis 1954 erste feste Anstellung als Werbegrafiker im Modeverlag Schwabe / Bayer. Nach Vertragsauflösung freie Arbeit, erste Kontakte zur Büchergilde Gutenberg und intensive Experimentierphase mit Schriftsatz und Drucktechniken. Seit 1957 erscheint in unregelmäßigen Abständen die Flugblatt-Zeitschrift “Die Kralle”, vom Künstler zusammen mit Freunden gestaltet und gedruckt; enthält Lyrik und politische Texte. Ebenfalls seit 1957 regelmäßige Aufträge zur Buchillustration von der Büchergilde Gutenberg, der Bauerschen Gießerei u.a. 1960 und 1962 erste Auszeichnungen bei den jährlich prämierten “Schönsten deutschen Büchern”, die auch andere Verlage auf ihn aufmerksam machen. Seit 1964 in Watzhahn; eigene Werkstatt mit Setzerei und Handpresse, zugleich Heim seiner Familie. Zwei überaus produktive Jahrzehnte folgen; Spannbreite der Buchillustration zwischen bibliophilen Drucken, Pressendrucken und Bilderbüchern / Kinderbüchern. ...


Der Artikel über Günther Stiller ist nur einer von derzeit etwa 50 Artikeln aus dem „Lexikon der Illustration im deutschsprachigen Raum seit 1945 (LdI)“.
Das LdI bietet detaillerte Informationen zu Künstlerinnen und Künstlern, die wesentliche Beiträge zur Illustration auf dem deutschsprachigen Buch- und Zeitschriftenmarkt geleistet haben. In ausführlichen Essays werden die einzelnen Werke der Illustratorinnen und Illustratoren analysiert und gewürdigt.



Lucene - Search engine library