MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


LdI

Henning Wagenbreth

Geburtstag: 16. Februar 1962
Nation: Deutschland

von Matthias Schneider



Henning Wagenbreth - Biogramm

Stand: 01.07.2010

Henning Wagenbreth

Henning Wagenbreth, geboren am 16. 2. 1962 in Eberswalde, lebt in Berlin.

1982 Praktikum in der Druckerei Graetz, Berlin. 1982–87 Studium der Gebrauchsgrafik an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee; 1987 Diplom. Seither freiberuflich tätig. Erste Berufserfahrungen bei der Illustration von Schulbüchern für den sorbischen Domowina Verlag sowie bei der grafischen Gestaltung von Trickfilmen unter der Regie von Eberhard Neumann im Trickfilmstudio der DDR. 1989 Gründung der Künstlergruppe “PGH (Produktionsgenossenschaft des Handwerks) Glühende Zukunft” (1991 aufgelöst), zu deren späteren festen Kern Detlef Beck, Anke Feuchtenberger und Holger Fickelscherer gehören. 1992/93 Studienaufenthalt in Paris; seit 2000 mehrere längere Aufenthalte in San Francisco. Wagenbreths Plakate werden mehrmals in die Ausstellung “100 beste Plakate” gewählt und mit Preisen ausgezeichnet. Gestaltet Buchumschläge u.a. für die Verlage Maro und Rowohlt. Illustriert Bücher von Uli Becker (“Fallende Groschen”, 1993), Alfred Lichtenstein (“Große Mausefalle”, 1996), T.C. Boyle (“Der Polarforscher”, 1995) und Wolfram Frommlet (“Mond und Morgenstern”, 1999). Auch regelmäßig Illustrationen in internationalen Zeitungen und Magazinen, u.a. in “Frankfurter Allgemeine Sonntags­zeitung”, “GEO”, “Libération”, “Le Monde”, “The New York Times”, ­“San  Francisco Chronicle”. In der Wochenzeitung “Die Zeit” erscheint der digitale Comicstrip ...


Der Artikel über Henning Wagenbreth ist nur einer von derzeit etwa 50 Artikeln aus dem „Lexikon der Illustration im deutschsprachigen Raum seit 1945 (LdI)“.
Das LdI bietet detaillerte Informationen zu Künstlerinnen und Künstlern, die wesentliche Beiträge zur Illustration auf dem deutschsprachigen Buch- und Zeitschriftenmarkt geleistet haben. In ausführlichen Essays werden die einzelnen Werke der Illustratorinnen und Illustratoren analysiert und gewürdigt.



Lucene - Search engine library