MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


LdI

Thomas M. Müller

Geburtstag: 26. September 1966
Nation: Deutschland

von Claudia Blei-Hoch



Thomas M. Müller - Biogramm

Stand: 01.06.2014

Thomas Matthaeus Müller, geboren am 26. 9. 1966 in Gera, lebt in Leipzig.

Sohn des Grafikdesigners und Illustrators Rolf Felix Müller. 1987–95 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig; 1993 Diplom; 1995 Meisterschüler bei Karl-Georg Hirsch; zwischendurch 1991–92 Studium an der Kantonalen Schule für Gestaltung in Luzern. Seit 1995 freiberuflich als Grafiker und Illustrator in Leipzig. 2002–04 Gastprofessur für Illustration an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein in Halle/Saale. Seit 2007 Professor für Illustration an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Müller gestaltet Plakate, Illustrationen, freie und angewandte Grafik, u.a. für den Verlag Antje Kunstmann, den Aladin Verlag, die INSELbühne Leipzig, die Stadt Naumburg, die Büchergilde Gutenberg, die Stadtbücherei Bamberg, den Moritz Verlag, die Macmillan Publishers London und die Edition Peix. Er zeigt seine Arbeiten in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen, u.a. in Warschau, Moskau, Mexico City, Brno, Bologna, Toyama, Venedig, Paris, Chaumont, Greiz, Berlin, Sofia, Mons, Lahti, New York, Padua und Tokio. Seit 1993 Mitinitiator der »24 Stunden-Ausstellungen«, bei welchen in öffentlichen freien Räumen in Leipzig (z.B. leerstehenden Mietshäusern, Geschäften etc.) für ...


Der Artikel über Thomas M. Müller ist nur einer von derzeit etwa 50 Artikeln aus dem „Lexikon der Illustration im deutschsprachigen Raum seit 1945 (LdI)“.
Das LdI bietet detaillerte Informationen zu Künstlerinnen und Künstlern, die wesentliche Beiträge zur Illustration auf dem deutschsprachigen Buch- und Zeitschriftenmarkt geleistet haben. In ausführlichen Essays werden die einzelnen Werke der Illustratorinnen und Illustratoren analysiert und gewürdigt.



Lucene - Search engine library