MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Detlev Müller-Siemens

deutscher Opernregisseur und Komponist
Geburtstag: 30. Juli 1957 Hamburg
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 19/1998 vom 27. April 1998 (sl)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 48/2001


Blick in die Presse

Herkunft

Detlev Müller-Siemens wurde am 30. Juli 1957 in Hamburg als Sohn eines Arztes geboren.

Ausbildung

Mit sechs Jahren erhielt M.-S. den ersten Klavierunterricht und begann, kaum kannte er die Noten, auch zu komponieren. 1970 nahm er als 13jähriger auf Einladung von Milko Kelemen an einem Sommerkurs für Komposition an der Musikhochschule Köln teil, wo er mit "Schattenspiele" für zwei Violoncelli seine erste Komposition vorlegte. Ab 1970 studierte er an der Hochschule für Musik in Hamburg Musiktheorie und Komposition bei Günter Friedrichs und Klavier bei Konrad Richter. 1974 schloß er das Hauptfach Musiktheorie ab und machte ein Jahr später das Abitur. 1973-1980 nahm er Kompositionsunterricht bei Györgi Ligeti, den er 1977-1978 unterbrach, um am Conservatoire in Paris mit Olivier Messiaen zu arbeiten. 1978-1980 studierte er wieder in Hamburg Klavier bei Volker Banfield und Dirigieren bei Christoph von Dohnányi. 1978 nahm er mit Wolfgang Rihm und Hans-Jürgen von Bose an den "Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik" teil. ...


Die Biographie von Detlev Müller-Siemens ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library