MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

André Téchiné

französischer Filmregisseur und Drehbuchautor
Geburtstag: 13. März 1943 Valence
Nation: Frankreich

Internationales Biographisches Archiv 19/2016 vom 10. Mai 2016 (mf)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 11/2017


Blick in die Presse

Herkunft

André Jean François Téchiné wurde am 13. März 1943 in Valence (Tarn-et-Garonne) in der französischen Provinz geboren.

Wirken

Berufliche Tätigkeiten und erste FilmeIm Alter von 19 Jahren zog der junge T. nach Paris, wo er sich vergeblich um die Zulassung zu Filmhochschulen bewarb. Seine berufliche Laufbahn begann als Filmkritiker bei den "Cahiers du Cinéma" (1964-1967). Er inszenierte daneben an kleineren Theaterbühnen. Außerdem schrieb er Drehbücher, zunächst für andere, dann für sich selbst, und arbeitete als Assistent von Jacques Rivette. Früh versuchte T. sich als Regisseur mit "Paulina s'en va" (1969; dt. "Paulina haut ab") um ein Mädchen, das dem Wahnsinn verfällt. Dieser Debütfilm, noch stark von Rivette beeinflusst, floppte allerdings. Seine nächsten Filme, darunter "Barocco" (1976), ein düsterer und illusionsloser Krimi um Intrigen, Mord und Korruption, Liebe und Tod, und "Les sœurs Brontë" (1979, dt. "Die Schwestern Brontë"), fanden erst später, im Rückblick, größere ...


Die Biographie von André Téchiné ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library