MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Donots

deutsche Punkband
Gründung: 1993 Ibbenbüren
Klassifikation: Punk (Rock)
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Pop-Archiv International 05/2019 vom 14. Mai 2019 (Ulla Wilms; Josefine Hintze)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 27/2019


Einordnung: Die DONOTS wurden bereits 1993 gegründet. Ihren Durchbruch erreichten sie aber erst 2001 mit der Single "Whatever Happened To The 80s". Bis dahin waren die Punkrocker schon mehrmals durch Deutschland getourt und hatten sich in der Szene einen Namen gemacht. Bekannt wurde die Band mit Punkstücken und eingängigen Rockmelodien, die sogar in Japan erfolgreich veröffentlicht wurden. Später in ihrer Karriere wechselten sie von englischen hin zu deutschen Texten.

Anfänge: Die Gründungsmitglieder der DONOTS waren Ingo Knollmann (voc), sein Bruder Guido Knollmann (g) und der gemeinsame Freund Jan-Dirk Poggemann (b). Später kamen Jens Trippner (dr) und "Stone" (g) hinzu. Der Bandname entstand durch den Vorschlag Jan-Dirk Poggemanns, die Band nach dem amerikanischen Gebäck Donuts zu benennen. Durch einen Schreibfehler entstand der Name DONOTS, der von den Musikern aber angenommen wurde, da er auch auf das englische "do not" zurückgeführt werden konnte. Mit dem Covern von Songs der Gruppen THE CLASH, BAD RELIGION und SEX PISTOLS ...


Die Biographie von Donots ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library