MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Heinz Schubert

deutscher Schauspieler
Geburtstag: 12. November 1925 Berlin
Todestag: 12. Februar 1999 Hamburg
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 24/1999 vom 7. Juni 1999 (lö)


Blick in die Presse

Herkunft

Heinz Schubert ("Schubi") war der Sohn eines Schneidermeisters.

Ausbildung

Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs machte er das Notabitur, leistete noch Kriegsdienst und geriet in britische Kriegsgefangenschaft. Nach der Rückkehr besuchte er die Schauspielschule.

Wirken

1950 holte Bert Brecht Sch. an das Berliner Ensemble, wo der kleine, slapstick-begabte Schauspieler eine Reihe bedeutender Rollen erhielt. U. a. sah man ihn als Schweizerkas in "Mutter Courage und ihre Kinder" (1954), als Neffe Kazbeki im "Kaukasischen Kreidekreis" (1954), als Christopher Mahon in Synges "Held der westlichen Welt" (1956), als Zweiter Gott in "Der gute Mensch von Sezuan" (1957), als Dullfeet in "Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui" (1959), als Hakenfinger-Jakob in "Die Dreigroschenoper" (1960) und als Gottlieb in "Frau Flinz" (1961). In der DDR spielte Sch. in dem DEFA-Film "Sie nannten ihn Amigo" mit und agierte in der Rolle des Schweizerkas in der Verfilmung von Brechts ...


Die Biographie von Heinz Schubert ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library