MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Hothouse Flowers

irische Folkrock-, Gospel- und Bluesband
Klassifikation: Celtic Folk, Folk-Rock, Gospel/Spiritual
Nation: Irland

Pop-Archiv International 08/2020 vom 4. August 2020 (Gerald Rauh; Götz Hintze)


Einordnung: Popmusik in Irland zeichnet sich dadurch aus, dass sie die herkömmlichen Stilrichtungen wie Jazz, Blues, Gospel, Rock oder Punk oft mit Irish Folk mischt. Stellvertretend hierfür können einige Bands bzw. Solisten genannt werden wie THIN LIZZY, Paul Brady, THE POGUES, Rory Gallagher, U2 oder auch Gary Moore. Ende der 1980er Jahre kam eine Band aus Dublin dazu, die sich in Anlehnung an eine Komposition des Jazz-Trompeters Wynton Marsalis HOTHOUSE FLOWERS nannte.

Vorgeschichte und Anfänge: Die Geschichte der Formation begann Mitte der 1970er Jahre, als sich Liam Ó Maonlaí (geb. am 7. November 1964 in Dublin) und Fiachna O'Braonain (geb. am 27. November 1965 in Dublin) auf einer rein gälischen Schule, die ihren Musikunterricht auf das Erlernen irischer Instrumente ausgerichtet hatte, begegneten. Die beiden angehenden Musiker hoben sich schon bald von ihren Altersgenossen ab, indem sie an einer Vielzahl von Wettbewerben teilnahmen und gewannen. So wurde Ó Maonlai Landesmeister auf der Bodhran, einer mit Ziegenfell bespannten Handtrommel. Nach der Schulzeit schlug sich Ó ...


Die Biographie von Hothouse Flowers ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library