MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport

Jeannine Gmelin

Schweizer Ruderin
Geburtstag: 20. Juni 1990 Uster
Klassifikation: Rudern
Nation: Schweiz
Erfolge/Funktion: Weltmeisterin Einer 2017
EM-Zweite Einer 2015
WM-Fünfte Einer 2015
Olympia-Fünfte Einer 2016

Internationales Sportarchiv 10/2018 vom 6. März 2018 (kw)


Jeannine Gmelin schrieb am 1. Oktober 2017 Rudersportgeschichte, als sie bei der WM in Sarasaota (USA) als erste Schweizerin in einer olympischen Bootsklasse (Einer) eine WM-Medaille gewann - und dann gleich die in Gold. 2014 hatte die mit 1,71 Meter Körpergröße für eine Skullerin sehr klein gewachsene Athletin erstmals an einer EM teilgenommen und dort Platz 8 belegt. Ein Jahr später unterstrich sie ihren Vorstoß in die Weltspitze dadurch, dass sie hier bereits Zweite wurde. Bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio kam sie als Fünfte ins Ziel.

Laufbahn

Im Rudern ein SpätzünderJeannine Gmelin kam erst mit 13 Jahren zum Rudersport, als sie gemeinsam mit Bruder Valentin (geb.1992) einen Anfängerkurs beim Ruder Club Uster in ihrer Heimatstadt besuchte. "Ich war nicht sportlich, empfand keine Faszination für die Bewegung" (TA, 15.4.2016), erinnerte sie sich. Die ersten Versuche fanden auf dem Greifensee in Uster (Zürcher Oberland) statt. Anfangs saß sie im Vierer mit dem Bruder, einem weiteren Jungen und dem Trainer, ...


Die Biographie von Jeannine Gmelin ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library