MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Matthias Schweighöfer

Matthias Schweighöfer

deutscher Filmschauspieler, -produzent und -regisseur
Geburtstag: 11. März 1981 Anklam
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 32/2017 vom 8. August 2017 (mf)


Blick in die Presse

Herkunft

Matthias Schweighöfer wurde am 11. März 1981 in Anklam als Sohn der beiden Schauspieler Gitta und Michael Schweighöfer geboren. Die Eltern trennten sich, als Sch. drei Jahre alt war. Er selbst wuchs bei der Mutter und dem Ziehvater auf, zunächst in Frankfurt/Oder, dann in Chemnitz. Den Vater in Berlin besuchte er regelmäßig.

Ausbildung

Schon früh kam Sch. mit dem Theater und der Schauspielerei in Berührung. Bereits als 3-Jähriger stand er das erste Mal mit seiner Mutter auf der Bühne, bei Proben zum "Kaukasischen Kreidekreis" von Brecht. In der Schule war er Mitglied einer Theatergruppe, wo er u. a. als Mackie Messer in der "Dreigroschenoper" auftrat. Nach dem Abitur 1999 am Chemnitzer Dr.-Wilhelm-André-Gymnasium nahm er 2001 ein Studium an der renommierten Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" in Berlin auf, das er jedoch nach einem Jahr abbrach.

Wirken

Künstlerische Einordnung und Karriere als KinoschauspielerNeben Til Schweiger gilt der Schauspieler als "Deutschlands größter Kinomagnet" (WELT, 17.3.2017). Als den "...


Die Biographie von Matthias Schweighöfer ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library