MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Moneybrother

schwedischer Sänger/Musiker
Klassifikation: Soul, Funk, Rock (allgemein)
Nation: Schweden

Pop-Archiv International 05/2019 vom 14. Mai 2019 (Kai Florian Becker)


Einordnung: Der schwedische Musiker Anders Wendin hat zu Beginn des neuen Jahrtausends eine künstlerische Wandlung vollzogen. Zuerst war er Mitglied in der unbedeutenden Band SUPERWED, ehe er 1994 Frontmann der Ska/Punk-Band MONSTER wurde. Von 2002 an ging er eigene Wege, nannte sich Moneybrother und eroberte die Herzen der Fans mit einer Mixtur aus Soul, Funk und Rock.

Vorgängerband: Bereits auf dem 1999 veröffentlichten Album "Gone, Gone, Gone/A Bash Dem!", dem letzten von MONSTER, zeichnete sich der spätere Stil Wendins ab. Die elf Songs sind geprägt von düsterem, mit 1960er-Soul infiziertem Punkrock. Ihr damaliges Label "Burning Heart" verglich die Musik mit einer Mischung aus THE CLASH und den SUPREMES. Eine letzte Tournee absolvierten MONSTER zusammen mit den aufstrebenden Bands THE HIVES und THE (INTERNATIONAL) NOISE CONSPIRACY. Nach einem Auftritt auf dem schwedischen Festival "Rockparty" trennte man sich.

Solokarriere: Wendin wollte fortan stilistisch seinen alten Heroen nacheifern. Die hießen Bob Marley und Marvin Gaye. Auch Prince, Joe Strummer und Bruce Springsteen gehören zum engeren Kreis ...


Die Biographie von Moneybrother ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library