MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

St. Vincent

amerikanische Sängerin und Musikerin
Geburtstag: 28. September 1982 Tulsa/Oklahoma
Klassifikation: Rock (allgemein), Pop (allgemein), Jazz (allgemein)
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Pop-Archiv International 03/2018 vom 6. März 2018 (Kai Florian Becker)


Einordnung: Sie wurde anfangs mit Kate Bush, Feist, Björk und David Bowie verglichen und vermischte in ihren Art-Rock-Songs Einflüsse der Genres Soft und experimenteller Rock, Electropop und Jazz. Gewöhnlich ist kein Attribut, das man gemeinhin mit der "Grammy Award”-Gewinnerin St. Vincent in Verbindung bringt.

Herkunft: St. Vincent heißt mit bürgerlichem Namen Anne Erin Clark. Sie wurde am 28. September 1982 in Tulsa, Oklahoma, geboren und hat zu 80 Prozent irische und zu 20 Prozent jüdische Wurzeln - sie ist Teils Irin, teils aschkenasische Jüdin ("www.twitter.com/st vincent/", 20.10.2017). Ihre Eltern ließen sich scheiden, als Clark drei Jahre alt war. Mit sieben Jahren zog sie mit ihrer Mutter und ihren beiden älteren Schwestern nach Dallas, Texas, während ihr Vater in Tulsa blieb. Mit zwölf Jahren begann sie, Gitarre zu spielen - angeblich nachdem sie Jimi Hendrix gehört hatte. Obwohl noch ein Teenager, war sie später Roadie des Jazz-Duos TUCK & PATTI, hinter dem ihr Onkel Tuck ...


Die Biographie von St. Vincent ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library