MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Status Quo

britische Rockband
Gründung: November 1967
Klassifikation: Hard'n'Heavy-Rock, Rock (allgemein)
Nation: Großbritannien

Pop-Archiv International 03/2017 vom 7. März 2017 (Götz Hintze; Tom Przybylla)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 13/2017


Einordnung: STATUS QUO schaffte es jahrzehntelang, mit jeder LP in die heimischen Charts zu gelangen und dabei, bis auf wenige Ausnahmen, immer das gleiche Strickmuster zu verwenden. Dies war ein außergewöhnliches Erfolgsrezept. Die Gruppe zählte zu den beliebtesten britischen Bands und war mit ihrem simplen Boogie Rock konstant erfolgreich.

Vorläufer: 1962 gründeten die Schulfreunde Alan Lancaster (voc, b; geb. am 7. Februar 1949 in London), Alan Key (g) und Francis Rossi (g, voc; geb. am 29. April 1949 in London) die traditionelle Jazzband SCORPIONS, die sich, unter dem Einfluss der beginnenden BEATLES-Ära, schnell jugendgemäßerer Musik zuwandte. Key verließ die Band kurze Zeit später und wurde durch Jess Jaworski (g, org) ersetzt. Mit einem Freund am Schlagzeug fand der erste Auftritt im "Samuel Jones Sports Club" in Dulwich statt. Kurze Zeit später konnte John Coghlan (dr; geb. am 19. September 1946 in London, Ex-CADETS) als festes Bandmitglied gewonnen werden. Von nun an nannte sich die Band SPECTRES. Erste kleine Erfolge ...


Die Biographie von Status Quo ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library