MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Szczepan Twardoch

polnischer Schriftsteller
Geburtstag: 23. Dezember 1979 Zernica/Pilchowice
Nation: Polen

Internationales Biographisches Archiv 24/2018 vom 12. Juni 2018 (se)


Blick in die Presse

Herkunft

Szczepan Twardoch wurde am 23. Dez. 1979 in Zernica, Gemeinde Pilchowice, geboren. Seine Vorfahren waren schon seit rund 350 Jahren in Oberschlesien ansässig. Wie seine Familie so zählt sich auch T. zur Minderheit der Schlesier, die auch nach der Zugehörigkeit Schlesiens zu Polen nach 1945 die schlesische Sprache weiter pflegten. Analog seiner als "Wasserpolnisch" bezeichneten Heimatsprache, einer Mischung aus Polnisch und Tschechisch mit deutschen Einsprengseln, fühlt sich T. nach eigenem Bekunden in "einer kulturellen Außenseiterposition, die ich als sehr angenehm empfinde" (zeit.de, 17.3.2018). Großen Einfluss übte dabei sein Großvater auf ihn aus, der ihm einen "doppelten Blick"... "auf die Wunden der Geschichte" vermittelt habe (WELT, 3.2.2018).

Ausbildung

Nach dem Abitur studierte T. Soziologie und Philosophie an der Universität Katowice.

Wirken

Beginnend mit einer Sammlung von Kurzgeschichten veröffentliche T. von 2005 an nahezu jährlich Erzählungen und Romane, beispielsweise 2007 "Epifania wikarego Trzaski". Erst sein vierter Roman "Morfina" (2012) brachte ihm den Durchbruch bei den polnischen Lesern und ...


Die Biographie von Szczepan Twardoch ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library