MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport

Walter Heitmann

deutscher Trabrennfahrer, Trainer für Trabrennsport und Züchter
Geburtstag: 9. März 1904 Hamburg
Todestag: 22. April 1990 Delingsdorf
Klassifikation: Trabrennen
Nation: Deutschland
Erfolge/Funktion: 9 x Derbysieger (Gestüt)
Sieger Prix d'Amerique 1953
fast 3.800 Rennsiege

Internationales Sportarchiv 39/1990 vom 17. September 1990 (st)


Auf seinem Gestüt in Delingsdorf starb einer der prominentesten Männer des deutschen Trabrennsports: Walter Heitmann, Trainer, Züchter und Fahrer. Schon 1923 gewann er sein erstes Rennen, sechzig Jahre später setzte er sich mit knapp 80 Jahren hin und wieder in den Sulky. Auf der Rennbahn nannten ihn alle nur den "Chef". Chef war er im Gestüt Buchenhof bei Delingsdorf im schleswig-holsteinischen Kreis Stormarn. Als Gründer und Besitzer hatte er das Gestüt zu einem Begriff in der Traberwelt gemacht. "Er hat den Riecher für Pferde und Konkurrenten. Er ahnt, was 50 m vor und hinter ihm passiert. Und - Walter Heitmann fährt besonnen. Nicht mehr brutal auf Risiko wie ein Junger", lobte ihn "Hänschen" Frömming, einer der wenigen in Deutschland, die mehr Sieger ins Ziel lenkten als Walter Heitmann. Als Züchter und Trainer brachte er wiederholt Derbysieger heraus; Pferde wie Permit, Gutenberg und Lord Pit sind inzwischen Legende ...


Die Biographie von Walter Heitmann ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library