MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Y'akoto

deutsch-ghanaische Soulsängerin
Geburtstag: 1988 Hamburg
Klassifikation: Soul, Pop (allgemein)

Pop-Archiv International 07/2019 vom 9. Juli 2019 (Kai Florian Becker)


Einordnung: Sie galt von Beginn an als die neue Soul-Hoffnung Deutschlands. Die Rede ist von Y'akoto, die ihre Songs als "Soulseeking Music" bezeichnet. Darunter versteht sie "die Suche nach dem, was uns bewegt und uns antreibt" ("www.rollingstone", 23.9.2014).

Herkunft: Y'akoto wurde 1988 als Tochter einer Deutschen und eines ghanaischen Musikers in Hamburg unter dem Namen Jennifer Yaa Akoto Kieck geboren. Sie wuchs jedoch nicht in der Hansestadt, sondern in Ghana auf und lebte danach in Kamerun, Togo und im Tschad.

Mit 13 Jahren kehrte sie zurück nach Deutschland und absolvierte alsbald ihre ersten Auftritte in Jugendclubs. Zur Musik inspiriert wurde sie einerseits von ihren musikalisch interessierten Eltern als auch von Sade, Beth Gibbons (PORTISHEAD), Björk oder Moloko. Sie war sehr vielseitig und stilistisch, wie sie im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" (18.8.2014) erklärte: "Im Alter von 13 bis 18 Jahren habe ich nur in Band-Kellern ganz laute Musik gespielt. Und habe alles gemacht, was ich machen wollte, von Punk, Reggae, ...


Die Biographie von Y'akoto ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library