MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Jens-Daniel Herzog

deutscher Theater- und Opernregisseur
Geburtstag: 12. Juli 1963 Stuttgart
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 27/2013 vom 2. Juli 2013 (re)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 16/2014


Herkunft

Jens-Daniel (auch Jens Daniel) Herzog wurde am 12. Juli 1963 in Stuttgart als Sohn des Schauspielers Peter Herzog geboren.

Ausbildung

Nach dem Abitur 1982 studierte H. von 1982 bis 1988 Philosophie an der LMU München und der FU Berlin.

Wirken

Engagements an den Münchner Kammerspielen 1989-1999Die Berufslaufbahn am Theater begann H. 1989 als Regieassistent von Dieter Dorn und Hans Lietzau an den Münchner Kammerspielen. Er machte am dortigen Werkraum mit ersten eigenen Inszenierungen auf sich aufmerksam und zeigte dabei seine Vorliebe für sog. "sperrige" Stoffe. 1993 inszenierte H. die Uraufführung von Marlene Streeruwitz' "New York. New York", 1994 die Uraufführung von Simone Schneiders "Die Nationalgaleristen" und mit "Die Nacht kurz vor den Wäldern" ein frühes Stück von Bernard-Marie Koltès, in dem Edgar Selge die Hauptrolle spielte. Ein großer Erfolg war 1994 seine David-Mamet-Inszenierung von "Oleanna" am Zürcher Schauspielhaus, die zum Berliner Theatertreffen eingeladen wurde.

1995 wurde H. ...


Die Biographie von Jens-Daniel Herzog ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Portraits, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.


Lucene - Search engine library