Abdallah Kassim Hanga

tansanischer Politiker

* 6. Februar 1932 Sansibar

† 1969

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 47/1965

vom 15. November 1965 , ergänzt um Meldungen bis KW 01/1970

Herkunft

Abdallah Kassim Hanga wurde 1932 auf Sansibar geboren und gehörte einer angesehenen Familie an.

Ausbildung

Nach Abschluss der Schule studierte H. drei Jahre in England Wirtschaftswissenschaften und war später als Lehrer tätig.

Wirken

H. schloss sich frühzeitig der Gewerkschaftsbewegung an und gehörte 1957 zu den Gründern der Afro-Shirazi-Partei, deren Führer Abeid Karume wurde. Bald darauf setzte er sein Studium in Moskau fort und brachte es dort 1961 zum Kandidaten der Ökonomischen Wissenschaften. 1962 hatte er zweimal die Sowjetzone besucht. H. war auch mit einer Russin verheiratet.

Nach seiner Rückkehr nach Sansibar war er wieder in der Parteiarbeit tätig. Als stellv. Vorsitzender und Generalsekretär trug er wesentlich zur Festigung der Afro-Shirazi-Partei (ASP) bei. Er trat für ein Bündnis mit der Umma-Partei ein und war gegen ein Zusammengehen mit der Zanzibar Nationalist Party (ZNP), in der die verhältnismäßig kleine, aber bis zur Revolution bestimmende arabische Oberschicht repräsentiert war (40 000 Araber und Inder gegen 270 000 Schwarze).

Die Spannung zwischen den Bevölkerungsteilen wurde während der Vorbereitungszeit auf die Unabhängigkeit immer heftiger. In den Parlamentswahlen ...