Abdelaziz Bouteflika

algerischer Politiker; Staatspräsident 1999-2019; fr. Außenminister; fr. Minister für Jugend, Sport und Tourismus

* 2. März 1937 Oujda (Marokko)

† 17. September 2021 Zéralda

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 25/2019

vom 18. Juni 2019 (bc), ergänzt um Meldungen bis KW 37/2021

Herkunft

Abdelaziz Bouteflika wurde 1937 im marokkanischen Oujda nahe der algerischen Grenze geboren. Seine aus dem algerischen Tlemcen stammenden Eltern betrieben dort ein maurisches Bad.

Ausbildung

B. besuchte französische Schulen in Oujda und Tlemcen. Ein Philosophiestudium brach er ab, um sich 1956 dem Untergrundkampf der algerischen Befreiungsbewegung Front de Libération Nationale (FLN) anzuschließen. In deren Nationaler Befreiungsarmee (Armée de Libération Nationale - ALN) brachte er es bis zum Major und Sekretär des von Houari Boumediène geführten Generalstabs.

Wirken

Nach dem im März 1962 in Evian mit Frankreich vereinbarten Waffenstillstand und der Proklamation der Unabhängigkeit Algeriens am 3. Juli 1962 wurde B. bei den Wahlen zur Nationalen Verfassunggebenden Versammlung am 20. Sept. 1962 als Volksvertreter von Tlemcen ins Parlament gewählt. In der neu gebildeten Regierung mit Ahmed Ben Bella als Premierminister avancierte B. zum Minister für Jugend, Sport und Tourismus, Boumediène wurde Verteidigungsminister.

"Vater der algerischen Diplomatie"

"Vater der algerischen Diplomatie"Im Sept. 1963 trat die neue Verfassung ...