Alain de Botton

Schweizer Philosoph, Journalist, Schriftsteller und TV-Produzent; Veröffentl. u. a.: "Essays in Love", "The Romantic Movement", "How Proust Can Change Your Life", "The Consolations of Philosophy", "The Art of Travel", "The Architecture of Happiness", "The Pleasures and Sorrows of Work", "Religion for Atheists", "Der Lauf der Liebe"

* 20. Dezember 1969 Zürich

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 46/2018

vom 13. November 2018 (jb)

Herkunft

Alain de Botton wurde am 20. Dez. 1969 als Sohn von Gilbert de Botton und dessen erster Ehefrau Jacqueline Burgauer in Zürich geboren. B.s Vater stammte aus einer traditionsreichen Familie sephardischer Juden und wuchs in Alexandria auf, bis die Familie 1952 Ägypten verlassen musste. Bekannt wurde Gilbert de Botton durch seine Tätigkeit für das Bankhaus Rothschild, für das er die Niederlassung in Zürich und das Global Asset Management aufbaute. Er gilt als ein Pionier in der Vermögensverwaltung. Sein eigenes Privatvermögen wurde auf mehrere hundert Millionen Euro geschätzt. Er war außerdem ein bekannter Kunstsammler. B. beschrieb die Beziehung zu seinem Vater, der im Jahr 2000 verstarb, später als "schwierig". ...