Albert Hackett

amerikanischer Schriftsteller und Drehbuchautor

* 16. Februar 1900 New York City

† 16. März 1995 New York City

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 25/1995

vom 12. Juni 1995 (gi)

Herkunft

Albert Hackett, Jahrgang 1900, stammte aus New York City. Seine Eltern waren Schauspieler. Er selbst stand schon im Alter von 6 Jahren auf der Bühne.

Ausbildung

Die Schulzeit verbrachte H. an Privatschulen.

Wirken

Nach Beendigung seiner Schulausbildung hatte er ein Engagement bei der Lubin Stock Company in Philadelphia und später am Broadway. Dort lernte er seine spätere Frau, Frances Goodrich kennen, mit der er seit 1927 in Gemeinschaftsarbeit Bühnenstücke und Filmdrehbücher schrieb.

Bis zur Eheschließung im Jahre 1931 entstanden die Bühnenwerke "Such a Lady", "Western Union", "Up Pops the Devil" und "Bridal Wise".

1931 verlegte das Paar seinen Wohnsitz nach Hollywood, wo in rascher Folge eine ganze Reihe von Filmdrehbüchern entstanden. Insgesamt lieferten sie über 30 Drehbücher, überwiegend für Komödien und Musicals, darunter Hits wie "The Thin Man" (sechsmal für den "Oscar" nominiert) oder "Father of the Bride". Anfang der 50er Jahre, mittlerweile eines der erfolgreichsten Autorenteams in der Geschichte Hollywoods, verlegte sich das Paar ...