Amilcar Vasconcellos

fr. uruguayischer Politiker; Dr.

* 22. September 1915 Artigas

† 22. Oktober 1999 Montevideo

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 37/1967

vom 4. September 1967 , ergänzt um Meldungen bis KW 42/1999

Herkunft

Amilcar Vasconcellos wurde im Jahre 1915 in Artigas in Uruguay als Sohn eines Schneiders geboren und entstammt dem Mittelstand. Sein Vater war schon politisch aktiv und wurde 1932 ins uruguayische Parlament gewählt. V. - einer von sieben Brüdern - begleitete ihn auf seinen Wahlreisen.

Ausbildung

V. besuchte die Schule in Artigas und anschließend ab 1929 mit einem Stipendium das Instituto Normal in Montevideo, wo er sich 1935 als Lehrer qualifiziert hatte. Aus politischen Gründen erhielt er aber bis 1939 keine Anstellung an öffentlichen Lehranstalten. Er gab deshalb an einer Privatschule Unterricht und immatrikulierte sich gleichzeitig an der Universität von Montevideo, wo er 1943 zum Dr. jur. promoviert hatte.

Wirken

Während seiner schwierigen Studienjahre wandte sich V. mit wachsender Leidenschaft der politischen Sphäre zu. Er war u. a. Leiter einer Reihe von Studenten- und Lehrerorganisationen. Ab 1937 gehörte er dem Exekutiv-Komitee der Colorado-Partei (Batllista-Sektor) an. V. war 1943 einer der Organisatoren des Batllismo-Jugendkongresses. Er schrieb in verschiedenen Studenten- und Fachzeitschriften und veröffentlichte 1939 verschiedene pädagogische Schriften.

1943 wurde er als Rechtsanwalt zugelassen. ...