Anna Hazare

indischer Bürgerrechtler und Sozialaktivist

* 15. Juni 1938 Bhingar

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 48/2011

vom 29. November 2011 (ra)

Herkunft

Kisan Baburao (später genannt "Anna" = großer Bruder) Hazare wurde am 15. Juni 1938 als ältester von fünf Söhnen und zwei Töchtern einer Hindu-Familie in Bhingar (Distrikt Ahmednagar, Bundesstaat Mahareshtra/Indien) geboren. Die Familie zog später nach Ralegan Siddhi um, in den Ort ihrer Vorfahren, wo sie ein kleines Stück Ackerland besaß.

Ausbildung

Da es im Ort keine Grundschule gab, nahm ein Verwandter H. nach Mumbai (früher Bombay) mit und schickte ihn dort zur Schule. H. musste die Schule jedoch aus finanziellen Gründen nach der 7. Klasse beenden.

Wirken

Nach seiner Schulzeit betätigte sich H. als Blumenverkäufer an einem Bahnhof in Mumbai und schloss sich einer Gruppe an, die arme Leute davor zu schützen versuchte, von den Schlägertrupps der Landbesitzer aus ihren Hütten vertrieben zu werden.

Nach dem verlorenen indisch-chinesischen Grenzkrieg von 1962 führte die indische Armee eine umfangreiche Rekrutierungskampagne durch, der auch H. im April 1963 folgte. 1965 überlebte er im Zweiten indisch-pakistanischen Krieg als einziger seiner Mannschaft einen pakistanischen Angriff auf seinen Grenzposten, was ihn zu dem Entschluss brachte, sein weiteres Leben dem Dienst am Volk ...