Anne Ratte-Polle

deutsche Schauspielerin; Theater, Film und Fernsehen; Ensemblemitglied am Staatstheater Cottbus (1999-2002) und am Schauspiel Hannover (2002-2005), ab 2005 in Berlin als freie Schauspielerin; Filme u. a.: "Halbschatten"

* 1974 Molbergen-Peheim bei Cloppenburg

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 06/2020

vom 4. Februar 2020 (ds), ergänzt um Meldungen bis KW 17/2024

Herkunft

Anne Ratte-Polle (der Doppelname stammt von einem Vorfahren) wurde 1974 in Molbergen-Peheim bei Cloppenburg geboren. Ihre Eltern waren Grundschullehrer. Schon als Kind zeigte sie eine Begeisterung fürs Musische, Kasperltheater und Theaterspielen. Daneben gehörte Singen, Klarinette und Dressurreiten zu ihren frühen Begabungen.

Ausbildung

Nach dem Abitur in Cloppenburg wollte R. zunächst in Münster Grundschulpädagogik studieren, erhielt aber in einem Kurs für Sprecherziehung die entscheidende Anregung zur Schauspielerei. Ihre Schauspielerausbildung absolvierte sie dann an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.

Wirken

Früher Karrierebeginn

Früher KarrierebeginnNoch während des Studiums wurde R. im Rahmen der Ausbildung beim Theatertreffen deutschsprachiger Schauspielstudierender 1999 mit dem Solo-Darstellerpreis ausgezeichnet. Direkt danach erhielt sie ein Engagement unter der Intendanz von Christoph Schroth am Staatstheater Cottbus (2000-2002), wo sie die Hauptrollen in "Effi Briest" und in "Die Marquise von O." übernahm. Für beide bekam sie den Förderpreis für Darstellende Kunst des ...