Arthur W. Radford

amerikanischer Admiral; 1949 Oberbefehlshaber der US-Pazifikflotte; Chef der Vereinigten Generalstäbe der US-Streitkräfte 1953-1957

* 27. Februar 1896 Chicago/IL

† 17. August 1973 Bethesda/MD

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 39/1973

vom 17. September 1973

Wirken

Arthur W. Radford wurde am 27. Febr. 1896 in Chicago geboren. Er besuchte die Marineakademie in Annapolis und diente während des Ersten Weltkrieges als junger Offizier u.a. auf dem Schlachtschiff "South Carolina" im Verband der Atlantik- und Pazifikflotte. Nach dem Friedensschluß ließ er sich zu der eben erst entwickelten Marinefliegerei versetzen und machte an der Marineluftwaffenschule Pensacola/Florida 1920 sein Pilotenexamen. Von 1921 bis 1923 war er am Marineministerium in der Abteilung für Marinefliegerei tätig und tat dann bis 1927 in verschiedenen großen Schlachtschiffen wie der "Colorado" und der "Pensylvania" zugeordneten Lufteinheit Dienst, von 1927-29 auf einem Marineluftstützpunkt in San Diego. Im Jahre 1929 wurde er als Staffelführer auf die "Saratoga", einen der ersten großen amerikanischen Flugzeugträger abkommandiert. In den dreißiger Jahren wechselten Marinestabsstellungen mit Dienst auf Schlachtschiffen und Flugzeugträgern ab.

Nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges übernahm R. die Leitung der Ausbildung der Marineflieger und befehligte seit 1943 einen Flugzeugträgerverband im Pazifik, der bei der Niederwerfung Japans eine entscheidende ...