Asmik Grigorian

litauische Opernsängerin (Sopran); Repertoire umfasst ca. 80 Rollen

* 12. Mai 1981 Vilnius

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 05/2024

vom 30. Januar 2024 (ds), ergänzt um Meldungen bis KW 06/2024

Herkunft

Asmik Grigorian wurde am 12. Mai 1981 in Vilnius geboren. Ihre Eltern waren beide berühmte Sänger: ihre litauische Mutter, Irene Milkevičiūtė, eine Sopranistin, und ihr armenischer Vater, Gegam Grigorian († 2016), ein Tenor. Ihr Vater machte nach dem Zusammenbruch der UdSSR, wo ihm zehn Jahre lang die Ausreise verweigert worden war, eine internationale Karriere. G. erlebte ein musisches Zuhause und ein künstlerisches Umfeld. Nach der Trennung ihrer Eltern reiste sie in ihren Ferien mit ihrem Vater zu den Opernhäusern in Europa und den USA.

Ausbildung

G. erhielt zunächst eine Ausbildung in Klavier und Chordirigieren am Kunstgymnasium in Vilnius. Danach studierte sie an der Litauischen Musik- und Theaterakademie in Vilnius, wo sie ihre Liebe zum Gesang entdeckte und noch vor dem Abschluss der Ausbildung (Master 2006) ihre Sängerinnenkarriere begann. 2012 nahm sie wieder Unterricht bei ihrem Vater, der ihre Technik entscheidend verbesserte, nach dessen Tod bei Margarita Gruzdeva und schließlich bei Karl-Magnus Fredriksson.

Wirken

Frühe internationale Karriere

Frühe internationale KarriereG.s internationales Debüt - nach ihrem Bühnendebüt als Desdemona an ...