Augustin Hadelich

dt.-amerik. Geiger; Auftritte in früher Kindheit und Jugend; ab 2006 Auftritte zunächst mit den renommierten Orchestern Nordamerikas und später Europas

* 4. April 1984 Cecina (Italien)

, ,

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 35/2017

vom 29. August 2017 (re)

Herkunft

Augustin Hadelich wurde am 4. April 1984 in Cecina als Sohn deutscher Weinbauern in Italien geboren. Er wuchs auf einem landwirtschaftlichen Gut in der Toskana auf. Sein Vater Sigismund unterrichtete ihn mit fünf Jahren erstmals im Violinspiel, seine beiden älteren Brüder spielten Cello und Klavier. 1999 zog sich H. bei einem Brand auf dem elterlichen Hof schwere Brandverletzungen am Oberkörper und der rechten Hand zu. Er wurde zur Behandlung nach Deutschland gebracht und musste ein Jahr mit dem Geigenspiel aussetzen.

Ausbildung

H.s musikalische Begabung wurde bereits früh erkannt. Ab 1993 nahm sich der Violinist und Dirigent Uto Ughi ihm an und organisierte ihm einen einjährigen Aufenthalt in der Schule von Yehudi Menuhin in London, der allerdings nicht zustande kam. Bereits vor seinem zehnten Lebensjahr hatte H. Meisterkurse bei Christoph Poppen, Igor Ozim und Ughi absolviert und ein Ehrendiplom der Accademia Musicale Chigiana erhalten. Später studierte er zunächst am Instituto Mascagni in Livorno (Abschluss "summa cum laude") ...