Avril Haines

amerikanische Juristin; Nationale Geheimdienstkoordinatorin ab Jan. 2021; stellv. Nationale Sicherheitsberaterin 2015-2017; Vizedirektorin der CIA 2013-2015; Rechtsberaterin im Weißen Haus zu Fragen der nationalen Sicherheit 2010-2013

* 29. August 1969 New York City/NY

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 12/2021

vom 23. März 2021 (fl), ergänzt um Meldungen bis KW 15/2023

Herkunft

Avril Danica Haines wurde am 29. Aug. 1969 in Manhattan/New York City geboren und wuchs dort als Einzelkind in einer vermögenden Familie auf. Ihr Vater Thomas Haines war Biochemie-Professor der City University of New York und gehörte 1972 zu den Gründern der Medizinischen Fakultät. Die Mutter Adrian Rappin (eigtl. Adrienne Rappaport), ursprünglich auch Wissenschaftlerin, machte sich einen Namen als Malerin. Sie starb an einem Lungenleiden, als H. 15 Jahre alt war. Ihr Vater heiratete 1986 noch einmal.

Ausbildung

H. ging nach dem Abschluss der mit der City University assoziierten Hunter College High School für ein Jahr nach Japan, wo sie einer Judo-Akademie beitrat und den höchsten Schülergrad (brauner Gürtel) erwarb. Danach studierte sie Theoretische Physik an der University of Chicago bis zum Bachelor-Examen 1992. Nebenbei restaurierte sie Oldtimer und nahm Flugstunden. Mit ihrem Fluglehrer und späteren Mann zog sie dann nach Baltimore/Maryland, wo die beiden eine Bar kauften und ...