Barbara Vinken

deutsche Literaturwissenschaftlerin; seit 2004 Professorin am Institut für Romanische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München; Werke u. a.: "Mode nach der Mode. Kleid und Geist am Ende des 20. Jahrhunderts", "Angezogen. Das Geheimnis der Mode"

* 1960 Hannover

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 40/2016

vom 4. Oktober 2016 (mf), ergänzt um Meldungen bis KW 16/2023

Herkunft

Barbara Vinken wurde 1960 in Hannover geboren, wo sie mit vier Geschwistern aufwuchs. Der Vater war Geologe, die Mutter Designerin, die ihren Beruf jedoch für die Familie aufgab. Mit 16 gewann V. bei einer Wette mit ihrem Vater eine Flasche Champagner, weil sie es schaffte "Das andere Geschlecht" von Simone de Beauvoir zu lesen (vgl. Interview in SZ, 16.10.2015). Ihr Interesse an Mode wurde durch eine Tante geweckt, die ihr Kleider nähte, auf die sie sehr stolz war.

Ausbildung

V. studierte Literaturwissenschaften in Aix-en-Provence, Freiburg, Paris, Konstanz und Yale. Ihre Promotion machte sie 1989 an der Universität Konstanz, 1992 folgte der Ph. D. an der Universität Yale. 1997 habilitierte sie sich an der Universität Jena.

Wirken

V. wurde 1999 als Professorin an die Universität Hamburg berufen. Nach einer Station in Zürich übernahm sie 2004 am Institut für Romanische ...