Bernard Bot

niederl. Diplomat und Politiker; CDA; Außenminister 2003-2007; Ständiger Vertreter des Königreichs der Niederlande bei der Europäischen Union (EU) in Brüssel 1992-2002; u. a. Botschafter in der DDR 1973-1976 und der Türkei 1986-1989

* 21. November 1937 Batavia (heute Jakarta/Indonesien)

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 22/2007

vom 2. Juni 2007 (la)

Herkunft

Bernard (Ben) Rudolf Bot wurde am 21. Nov. 1937 in Batavia (heute Jakarta) im damaligen Niederländisch-Indien (heute Indonesien) geboren. Hier war B.s Vater Theo (1911-1984) seit 1936 im diplomatischen Dienst tätig gewesen. Nach der japanischen Besetzung 1942 wurde die Familie bis Sept. 1945 auf Java sowie in Birma und Thailand als Kriegsgefangene interniert. Im März 1946 folgte die Rückkehr in die Niederlande. Theo Bot war 1959-1967 Mitglied der niederländischen Regierung (u. a. als Bildungsminister).

Ausbildung

B. studierte nach dem Abitur an der Universität Leiden, der Akademie für Internationales Recht in Den Haag und an der Harvard School in Cambridge/Massachusetts Rechtswissenschaften. In Cambridge erwarb er einen Master of Laws und an der Universität Leiden promovierte er 1968 über das Thema "Nonrecognition and Treaty Relations" zum Dr. jur.

Wirken

B.s berufliche Karriere verlief ab 1963 im Auswärtigen Dienst der Niederlande. 1964-1970 war er bei der Ständigen EG-Vertretung der Niederlande in ...