Bong Joon-ho

südkoreanischer Regisseur und Drehbuchautor; einer der renommiertesten und experimentierfreudigsten Filmemacher weltweit; Filme u. a.: "The Host", "Mother", "Snowpiercer", "Parasite"

* 14. September 1969 Daegu

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 03/2020

vom 14. Januar 2020 (mf), ergänzt um Meldungen bis KW 07/2020

Herkunft

Bong Joon-ho wurde am 14. Sept. 1969 im südkoreanischen Daegu als jüngstes von fünf Kindern einer künstlerisch geprägten Familie geboren. Sein Vater war Lehrer für Grafik-Design, der Großvater mütterlicherseits ein namhafter Autor. B.s Bruder Joon-soo ist Professor für englische Literatur in Seoul, seine Schwester Jee-hee eine Modedesignerin.

Ausbildung

B., der schon als Schüler den Wunsch hatte, später einmal Filmemacher zu werden, nahm zunächst ein Soziologie-Studium an der Yonsei University in Seoul auf, in deren Film-Club er auch aktiv war, ehe er in den frühen 1990er Jahren zu einer zweijährigen Ausbildung an der renommierten Korean Academy of Film Arts (KAFA) angenommen wurde. Einige seiner dort produzierten Kurzfilme ("Memory Within the Frame" und "Incoherence") liefen bereits damals auf internationalen Festivals.

Wirken

Karriereeinstieg und Erfolg in Südkorea

Karriereeinstieg und Erfolg in SüdkoreaNach seinem Abschluss an der KAFA arbeitete B. fünf Jahre lang für andere ...