Bourvil

französischer Filmkomiker; spielte in ca. 60 Filmen, u. a.: "Pas si bête", "Blanc comme neige", "Alles Gold dieser Welt"

* 27. Juli 1917 Pétrot-Vicquemare/Normandie

† 23. September 1970 b. Paris

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 46/1970

vom 2. November 1970

Wirken

Bourvil (Pseudonym für André Raimbourg) wurde am 27. Juli 1917 in Pétrot-Vicquemare (Seine-Inf.) in der Normandie geboren und besuchte die Volksschule Doudeville. Dann war er in dem Städtchen Bourville (Departement Seine-Inf.) zunächst in der Landwirtschaft tätig, ging dann als Bäckergehilfe nach Rouen und trug Brötchen aus. Dabei kam er mit der Musik in Berührung und erlernte das Akkordeonspiel. Als er 1937 seiner Militärdienstpflicht in Paris genügte, wurde sein schauspielerisches Talent als Komiker entdeckt. Ab 1938 trat er in der Music Hall in Paris auf und wurde bald im Rundfunk und auf der Bühne bekannt. Man sah ihn am Theater in "Le Maharadjah", "Le Bouillant Achille", "M'sieur Nanar", "La Route fleurie", "Pacifico" usw.

Unterbrochen wurde seine Laufbahn nur kurz durch den Krieg. Schon 1940 war er wieder als Taxifahrer in Paris, begleitete eine Sängerin in kleinen Konzerten und versuchte sich auch ...