Carl Claus Hagenbeck

deutscher Tierarzt und Zoodirektor; erst Juniorchef 1977-1982, dann Chef des Tierparks Hagenbeck 1982-2004; Wiedereintritt in die Geschäftsführung 2012-2015

* 1. November 1941 Hamburg

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 42/2013

vom 15. Oktober 2013 (gi), ergänzt um Meldungen bis KW 14/2015

Herkunft

Carl Claus Hagenbeck wurde am 1. Nov. 1941 in Hamburg als Sohn und zweitältestes von drei Kindern von Carl-Heinrich Hagenbeck (1911-1977) geboren. Mit dem Namen Hagenbeck verbindet sich vor allem der gleichnamige berühmte Tierpark in Hamburg-Stellingen.

Gründer der Hagenbeck'schen Tierparkdynastie war H.s Ururgroßvater, der legendäre Fischhändler Carl Gottfried Clas Hagenbeck (1810-1897), der 1848 mit einem "Waschbottich mit sechs Seehunden" auf St. Pauli eine Handelsmenagerie gegründet und die Hamburger auch schon mal mit exotischen Geschöpfen wie einem Grönlandeisbären erfreut hatte. Dessen Sohn Carl Hagenbeck (1844-1913) baute das Unternehmen ab 1866 weiter aus. So erweiterte er beträchtlich den Tierhandel, belieferte zahlreiche zoologische Gärten, organisierte Tierfangexpeditionen rund um den Globus und gründete schließlich 1876 einen eigenen kleinen Zoo, der sich zu einem der ältesten und berühmtesten Privatzoos der Welt entwickeln sollte. 1887 wurde der Circus Hagenbeck gegründet. Seine Idee, Tiere in Anpassung an die freie Wildbahn in gitterlosen Freianlagen zu zeigen, verwirklichte Carl Hagenbeck im Tierpark Hagenbeck, der 1907 ...