Carlos Gutierrez

amerikanischer Unternehmer und Politiker; CEO und President der Kellogg Company 1999-2005; Handelsminister 2005-2009

* 4. November 1953 Havanna (Kuba)

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 22/2009

vom 26. Mai 2009 (gi)

Herkunft

Carlos M. Gutierrez wurde am 4. Nov. 1953 in Havanna (Kuba) geboren. Seine Familie besaß Ananasplantagen, floh aber 1960 vor der drohenden Enteignung in die USA und ließ sich wie viele andere Exilkubaner in Miami (Florida) nieder. Einige Jahre später erhielt die Familie, also auch G., die amerikanische Staatsbürgerschaft. Dessen ungeachtet zog G. mit seiner Familie ein weiteres Mal um, diesmal nach Mexiko.

Ausbildung

Nach dem Besuch weiterführender Schulen studierte G. Betriebswirtschaft (Business Administration) am Monterrey Institute of Technology in Santiago de Querétaro.

Wirken

Nach Abschluss des Studiums erhielt G. 1975 eine Anstellung beim mexikanischen Ableger der Kellogg Company, einem Lebensmittelkonzern, der vor allem mit seinen Getreideprodukten (Cereal) bekanntgeworden ist. Nach seinem Einstieg als Firmenvertreter in Mexico City stieg er rasch die Karriereleiter hoch, wechselte 1982 als Verantwortlicher für den lateinamerikanischen Markt an den Hauptsitz des Konzerns in Battle Creek im amerikanischen Bundesstaat Michigan, wurde im Folgejahr zum International Marketing Services Manager befördert und 1984 als General Manager an die Spitze von Kellogg de Mexico befördert. Im Jan. ...