Charles J. Haughey

irischer Jurist und Politiker; Fianna Fáil; Ministerpräsident 1979-1981, 1982 und 1987-1992; Führer der Fianna Fáil 1979-1992

* 16. September 1925 Castlebar/County Mayo

† 13. Juni 2006 Kinsealy/County Dublin City

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 35/2006

vom 2. September 2006 (la)

Herkunft

Charles James Haughey wurde 1925 in Castlebar/ in der Grafschaft Mayo geboren. Vater John Haughey war ein im Bürgerkrieg aktiver IRA-Kommandant und starb früh, nachdem die elterliche Farm von protestantischen Einheitsgegnern niedergebrannt worden war.

Ausbildung

Nach der Schulausbildung in Dublin, die er u. a. an der St. Joseph's Christian Brothers' School absolvierte, studierte H. am University College Dublin Betriebswirtschaft und erwarb den Grad eines Bachelor of Commerce (BCom), anschließend studierte er - ebenfalls in Dublin - Jura am King's Inns. 1949 erhielt er die Zulassung als Rechtsanwalt.

Wirken

H. arbeitete als Anwalt. Zugleich war er, bis 1957, als Reserveoffizier bei den Streitkräften tätig und gehörte, zwischen 1953 und 1955, dem Stadtrat von Dublin an.

1957 zog er als Mitglied der 1926 von Eamon de Valera gegründeten, lange Zeit das Gute im irischen Nationalcharakter verkörpernden Fianna Fáil ("Soldaten des Schicksals") erstmals in das Dáil Eireann, das irische Repräsentantenhaus, ein, wo er seither den Wahlkreis Dublin North Central vertritt.

1960 ...